Amerikanische Cooper-Werke weiterhin mit gedrosselter Produktion

Jetzt sind es nicht mehr nur die wegen des Hurrikans „Ike“ ausbleibenden Rohmateriallieferungen, die bei Cooper für Produktionsunterbrechungen sorgen. In einer aktuellen Pressemitteilung macht das Unternehmen auch die schwache Nachfrage im nordamerikanischen Markt dafür verantwortlich, dass die Kapazitäten nicht schnellstmöglich wieder hochgefahren werden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.