„Lugano“ heißt das neueste Rial-Leichtmetallrad

Donnerstag, 11. September 2008 | 0 Kommentare
 
„Lugano“ heißt das neueste Rial-Leichtmetallrad
„Lugano“ heißt das neueste Rial-Leichtmetallrad

Mit seiner jüngsten „Lugano“ genannten Kreation will der Räderhersteller Rial neuen Schwung in die Felgenszene bringen. Denn das in drei unterschiedlichen Dimensionen von 16 bis 18 Zoll (Einpresstiefen: zwischen ET 35 und ET 50) für nahezu alle gängigen Fahrzeugtypen mit Fünflochanbindung angebotene Rad soll durch interessante Besonderheiten zu überzeugen wissen. Beispielhaft wird die Farbgestaltung genannt, denn bei „Lugano“ setzt Rial auf eine als extrem widerstandsfähig beschriebene Lackierung in „Diamantschwarz“, wobei die schmale Phasen der Speichen sowie das Felgenhorn in einem weiteren Arbeitsgang poliert werden.

Win weiteres Highlight seien die zehn geschwungenen, in sich gedrehten Speichen, durch die ein an Turbinenschaufeln erinnerndes Erscheinungsbild erreicht werde. „Bei Rotation des Rades beschleunigt die Speichenform den Luftstrom durch die Felge, was für eine bessere Be- und Entlüftung der Bremsanlage sorgt“, heißt es darüber hinaus vonseiten des Unternehmens. .

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *