Warten auf „Kollege Winter“ – oder Kundenfrequenz aktiv steuern

Sonntag, 17. August 2008 | 0 Kommentare
 

Mit Grauen werden sich viele Reifenhändler an den Winter 2007/2008 erinnern. Außer dem Geschäft mit Umrüstungen und verschleißbedingtem Reifenersatz gab es so gut wie kein Geschäft mit den (Lauf-)Kunden, die nur bei anhaltend winterlichem Wetter Winterreifen kaufen. So konnten Reifenhändler kaum Neukunden gewinnen und diese zu Stammkunden aufbauen.

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *