Fulda Reifen bietet exklusive Reisen in den Yukon an

Wer seinen Urlaub abseits ausgetretener Touristenpfade verbringen will und dabei intime Einblicke in die faszinierende Welt des Yukon Territory, der nordwestlichsten Gegend Kanadas, gewinnen möchte, der kommt an den gemeinsamen Angeboten von Fulda Reifen und Globetourer kaum vorbei. Unter www.globetourer.de finden Reise-, Expeditions- und Abenteuerwillige wichtige Informationen und können bequem ihre Buchungsanfragen stellen.

Für den Reifenproduzenten Fulda ist das Yukon Territory zu einer Art zweiten Heimat geworden. Bereits seit über zehn Jahren führt der Hersteller hier mit seinen Winterreifen Extremtests bei bis zu minus 50 Grad durch. Gleichzeitig ist die sehr schwach besiedelte Region Schauplatz der bereits legendären Fulda Challenge. Bei dem Extremsport-Event treten jährlich internationale Sportler und Prominente zu einem arktischen Zehnkampf an. „Jedes Mal sind wir dabei aufs Neue von der faszinierenden Natur und der Gastfreundschaft im Yukon überwältigt.“ erläutert Geschäftsführer Michael K. Kuhn die besondere Verbindung des Unternehmens mit der Region in Nordkanada.

Auf diese Erfahrungen und die aufgebauten Infrastrukturen können die „Abenteuer-Macher“ von Globetourer zurückgreifen, um Reiseangebote voller Insiderwissen anbieten zu können.
Der eigene Anspruch dabei ist es, jeden Tag ein besonderes Highlight zu bieten, das geeignet ist, einen ganzen Abend mit Erzählungen zu füllen. Die Reisenden gehen dabei in dem ehemaligen Land der Goldgräber und Glücksritter mit Geländewagen, All Terrain Vehicles (ATV/Quad), Motorschlitten, Buschflugzeug oder – ganz traditionell – mit dem Hundeschlitten auf Entdeckungstour. „Trotz aller Abenteuer und Herausforderungen, die den Reisenden erwarten, bieten alle Touren ein Höchstmaß an Sicherheit“ versichert Holger Bergold von Globetourer. „Schließlich stellen wir denselben hohen Anspruch an unsere Reisen wie unser Partner Fulda an seine Reifen.“

Der mutige wie auch ungewöhnliche Schritt als Reifenhersteller nun auch Reisen anzubieten, war wohl überlegt. „Wir sehen hierin die Chance, die Marke Fulda noch stärker zu emotionalisieren und positiv aufzuladen – so wie wir es bereits mit der Fulda Challenge erfolgreich tun. Die Zusammenarbeit mit Globetourer ist nun ein weiterer, konsequenter Schritt zur Markendehnung“, erklärt Marketingleiterin Kerstin Völck die Motivation für dieses Engagement.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.