Lanxess: Bestes Quartalsergebnis in der Unternehmensgeschichte

Der Spezialchemiekonzern und bedeutsame Zulieferer der Reifenindustrie Lanxess AG hat im zweiten Quartal 2008 sowohl sein operatives Ergebnis als auch den Umsatz deutlich gesteigert. Das Unternehmen weist für das zweite Quartal einen Konzerngewinn von 53 Millionen Euro aus, im gleichen Vorjahreszeitraum war durch die Abgabe der Business Unit Lustran Polymers noch ein Verlust angefallen. Der Umsatz des Konzerns übertraf mit 1,765 (1,727) Milliarden Euro den entsprechenden Vorjahreswert um 2,2 Prozent. Für die zweite Jahreshälfte 2008 geht Lanxess zwar von einer weiteren Abschwächung des globalen Wirtschaftswachstums aus. Die Perspektiven für den globalen Automobil- und Reifenmarkt bleiben jedoch robust, wobei hier vor allem die Wachstumsregionen Asien-Pazifik, Mittel-/Osteuropa und Lateinamerika durch ihre Dynamik im Fokus stehen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.