KYB-Festpreiskalkulator „CalcuTec.“ für Stoßdämpferwechsel

Um den Kfz-Werkstätten die Kalkulation für den Stoßdämpferwechsel so einfach wie nur möglich zu machen, damit diese ihren Kunden schnell und sicher einen marktgerechten Kostenvoranschlag machen können, bietet Stoßdämpferhersteller KYB ab sofort eine adäquate Hilfestellung in Form des neuen elektronischen Festpreiskalkulators unter dem Namen „CalcuTec.“ an. Kompetenz im Stoßdämpfergeschäft zeigt sich außerdem durch eine schnelle und präzise Preisauskunft. „KYB hat den Festpreiskalkulator „CalcuTec.“ entwickelt, mit dem die Werkstatt dem Autofahrer in 60 Sekunden einen Kostenvoranschlag zum richtigen Preis für den Stoßdämpferaustausch machen kann“, erklärt Sales- und Marketingleiter Hans-Jürgen Link.

Diese Notwendigkeit unterstreicht eine Untersuchung von KYB bei 100 Kfz-Werkstätten. Auf die Frage „Was kostet das denn?“ bekommt der Autofahrer nur sehr ausweichende Antworten oder 88 verschiedene Preisauskünfte mit einer riesigen Differenz zwischen 155 und 300 Euro. Fast hundert Prozent Preisunterschied – wohlgemerkt immer für den Stoßdämpferaustausch an der Vorderachse im gleichen Auto.

Oder der Servicemitarbeiter antwortet „Weiß ich noch nicht genau“ oder will sich nicht festlegen und sagt „Kostet Sie so zwischen 150 und 300 Euro“ – also kann die Reparatur doppelt so teuer werden. Das alles steigert eine starke Unlust beim Kunden zum Ersetzen der Dämpfer.

Werbung, Diagnose, Beratung, Festpreis – die Hürden im Stoßdämpfergeschäft

„Im Stoßdämpfergeschäft stehen vier Hürden der Werkstatt im Weg, hat unsere Analyse ergeben“, erläutert Arnd Bonnermann, Sales & Marketing Operation Manager von KYB. „Werbung, Diagnose, Beratung, Festpreis – diese Hürden muss die Werkstatt überspringen.“
Ohne Werbung geht es nicht. „Mit den professionellen KYB-Werbemitteln signalisiert die Werkstatt Fahrwerkskompetenz bei der Kundenansprache.“

Geschätzt mehr als zehn Millionen Autos sind mit defekten Stoßdämpfern unterwegs. Oder anders ausgedrückt, schon bei jedem vierten Pkw kann man fündig werden. In der Werkstatt sollten somit bei jedem Fahrzeugdurchlauf auch die Stoßdämpfer überprüft werden – und sei es auch nur kurz per Sichtprüfung. Der Autofahrer als Kunde sollte dabei über Risiko und Folgeschäden aufklärt werden. Eine kurze, prägnante Diagnose hilft dabei, den Bedarf zu wecken.

Weniger Verschleiß bedeutet auch, Kosten zu senken. Mit der fairen Preisgestaltung, einer Vollgarantie und dem einmaligen Umtauschrecht von KYB hat die Werkstatt die wirksamen Argumente für Beratung und Verkauf.

Kostenvoranschlag schnell online

Und so funktioniert’s: Online findet der Servicemitarbeiter auf der Website www.stossdaempferprofi.de mit der Artikelsuche den benötigten Dämpfer und gibt seinen Stundenverrechnungssatz sowie seine eigenen Einkaufsrabatte ein. Mit Hilfe von Arbeitswerten errechnet das Programm blitzschnell den Festpreis. Das fertige Angebot druckt man gleich aus und bespricht es mit dem Kunden. Übrigens gilt dies natürlich auch für die Pkw-Schraubenfedern K-Flex von KYB, um schnell und effektiv einen Festpreis zu kalkulieren.

Die Artikelsuche, Identifikation und Preisfindung online per Internet ist stets aktuell – und damit besser als jede CD-Rom oder gedruckte Preisliste. Zudem bietet „CalcuTec.“ technische Daten, Einbauanleitungen und spezifische Daten zu den Produkten für die Kalkulation kompletter Reparaturen rund um das Fahrwerk. Völlig kostenlos ist die Nutzung des „CalcuTec.“-Online-Festpreiskalkulators von KYB für die Werkstatt. Die ersten 500 Anmelder auf der Website erhalten zusätzlich kostenlos ein KYB-Erfolgspaket mit Werbe- und Infomaterial.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.