Hankook-Reifen werden teurer

Montag, 11. August 2008 | 0 Kommentare
 

Die Hankook Reifen Deutschland GmbH, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Hankook Tire Europe, erhöht die Preise für Reifen der Bereiche Pkw-Sommer, SUV, Leicht-Lkw und Lkw im Ersatzmarkt. Ab September 2008 werden die Preise aller Fabrikate und Produktlinien der Gesellschaft in den genannten Segmenten auf dem deutschen, österreichischen sowie schweizerischen Markt um bis zu sechs Prozent angehoben. Details zu dieser Preisanpassung wolle das Unternehmen in Kürze kommunizieren.

„Der Ölpreis mit seinem historischen Höchststand sowie die darauf zurückzuführenden sehr hohen Rohstoff- und Logistikkosten zwingen die Reifenindustrie dazu, die Preise zu erhöhen“, erklärt H.S. Ahn, Vize-Präsident von Hankook Tire in Europa und verantwortlich für Marketing und Vertrieb.

„Im Juni 2008 sind die Preise für Rohstoffe wie Kautschuk und Ruß im Vergleich zum Vorjahr um 40 Prozent gestiegen und wir gehen davon aus, dass sie aufgrund des weiterhin hohen Ölpreises auf diesem Niveau bleiben werden. Trotz unserer laufenden weltweiten Bemühungen, durch kontinuierliche Effizienzsteigerungen die Auswirkungen steigender Kosten auf die Preise unserer Reifen zu minimieren“, so Ahn weiter, „müssen wir unsere Lieferpreise erhöhen, da rund 50 Prozent der Gesamtproduktionskosten der Reifen auf Rohstoffen wie Kautschuk und Ruß basieren.“.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *