Alligator sponsert Studierende der Fachhochschule Ulm

Ein Hauch von Glamour und großer weiter Motorsportwelt durchwehte das Dietrich Theater in Neu-Ulm, als der neue Formel-Rennwagen AL 08 feierlich der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Entwickelt und gefertigt haben den schnittigen Renner nicht etwa Ferrari, McLaren-Mercedes oder BMW, sondern rund dreißig Studierende der Fachhochschule (FH) Ulm. Die Alligator Ventilfabrik in Giengen unterstützt sie dabei nicht nur technisch, sondern auch finanziell. Der traditionsreiche Ventilspezialist zählt viele Vertreter der Automobilbranche zu seinen Kunden – von Teile- und Komponentenzulieferern bis hin zu Fahrzeugherstellern und Tunern.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.