Modulares HaCoBau-Reifenlagersystem auf Automechanika zu sehen

Donnerstag, 24. Juli 2008 | 0 Kommentare
 
Andreas Menke ist Geschäftsführer der HaCoBau GmbH
Andreas Menke ist Geschäftsführer der HaCoBau GmbH

Auf der Automechanika 2008 wird die Firma HaCoBau Hallen und Containersysteme GmbH aus Hameln ihr modulares Reifenlagersystem vorstellen. Auf dem Freigelände (Stand F 10.0 M26) können sich interessierte Besucher der Messe auf 100 Quadratmetern Ausstellungsfläche selbst ein Bild davon machen.

Dank ihrer Modularität sollen sich die Reifenlagersysteme in Länge, Breite und Höhe variabel an den individuellen Platzbedarf beim Handel anpassen lassen. Geliefert werden die Reifencontainer bzw. Hallen als Gesamtpaket mit passender Regalausstattung, damit der Kunde unmittelbar nach Aufbau Reifen einlagern kann.

Laut HaCoBau lassen sich mit den Lagersystemen zusätzliche Umsätze generieren – dann nämlich, wenn mit ihrer Hilfe die Einlagerung von Kundenrädern nach der Umrüstung auf Winter- oder Sommerreifen im Herbst bzw. Frühjahr angeboten wird. So genutzt soll sich die Investition in das Lagersystem in nicht einmal zwei Jahren amortisieren.

Andreas Menke, Geschäftsführer bei HaCoBau, weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass sich über das Angebot eines Einlagerungsservices die Kundenbindung signifikant steigern lässt. „Dort, wo der Kunde seine Reifen einlagert, wird er in der Regel im Falle des Ersatzbedarfes zunächst von dem einlagernden Händler auf die Abnutzung hingewiesen und in der Regel auch dort seine Neureifen kaufen. Damit wird nicht nur die Kundentreue hinsichtlich des Reifenbedarfes gesteigert, sondern die Kundenbindung generell“, meint Menke unter Hinweis auf bereits über 200 Referenzprojekte der Hamelner im Kfz-Bereich.

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *