Altreifen als Raketentreibstoff

Mittwoch, 2. Juli 2008 | 0 Kommentare
 

Der britische Wissenschaftler Steve Bennett, Leiter des Instituts für Luft- und Raumfahrt an der Salford University, plant, ab 2013 bemannte Flüge mit einer selbst entwickelten Rakete namens „Nova 2“ anzubieten. Mit dem Fluggerät, das er laut einem Bericht im Mirror jüngst der Öffentlichkeit vorgestellt hat, will er zwar nicht der NASA oder ESA Konkurrenz machen und den Weltraum erobern, aber bis auf eine Höhe von 60 Meilen (knapp 97 Kilometer) soll es trotzdem steigen und dabei eine Geschwindigkeit von bis zu 3.500 Meilen pro Stunde (über 5.

600 km/h) erreichen können. Seit zehn arbeitet Bennett demnach bereits an dieser Idee. Damit die ersten Passagiere für je 98.

000 britische Pfund (gut 120.000 Euro) aber in fünf Jahren tatsächlich für einen 20 Minuten dauernden Flug abheben können, ist er noch auf der Suche nach Investoren, die das Projekt mit einer Summe von sieben Millionen Pfund (knapp neun Millionen Euro) fördern. Ob das Geld auch für die Entwicklung des Treibstoffes für „Nova 2“ benötigt wird, ist nicht bekannt.

Aber laut dem Zeitungsbericht soll der Raketentreibstoff bzw. Beimischungen dazu zumindest teilweise aus Altreifen gewonnen werden..

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *