Karmann-Eigner denken über Verkauf nach

Die Eigentümer des Automobil-Auftragsfertigers Karmann erwägen offenbar den Verkauf des Osnabrücker Traditionsunternehmens. Die Geschäftsführung sei von den Plänen der Familieneigner unterrichtet worden, sagte ein Unternehmenssprecher am Montag laut Reuters. „Die Gesellschafter prüfen alle strategischen Optionen zur Zukunftssicherung.“ Darunter falle auch die Möglichkeit, Karmann als Ganzes oder in Teilen zu veräußern. Ein Sprecher der Familiengesellschafter bestätigte erste Gespräche mit Investoren, so die Agentur weiter. „Es hat Kontaktaufnahmen mit potenziellen Partnern gegeben. Wir reden nicht zwingend über einen Verkauf.“ Die Überlegungen befänden sich noch in einem sehr frühen Stadium. Karmann bemüht sich seit längerem um Anschlussaufträge im darbenden Fahrzeugbau. Mangels Auslastung in diesem Bereich baut Karmann massiv Personal ab.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.