Kumho mit etlichen Neuvorstellungen in Essen

Nachdem Kumho Tyres vor zwei Jahren nicht auf der Reifenmesse ausstellte, kehrte der koreanische Reifenhersteller nun mit umso mehr Neuigkeiten zurück. Kumho zeigte sich in Halle 3 der Essener Messehalle mit gleich einer ganzen Reihe neuer und innovativer Produkte, die noch in diesem oder gegebenenfalls erst im kommenden Jahr in Europa verfügbar sein werden. Laut Kumho-Marketingmanager Wolf Fuder seien es insbesondere die beiden neuen Winterprofile I’zen KW 23 und I’zen KW 27 wie auch der neue Supersportler ECSTA X-speed KU 38, die im Mittelpunkt der Kumho-Messepräsenz standen.

Die beiden neuen Winterreifen, so Marketingmanager Wolf Fuder im Gespräch mit der NEUE REIFENZEITUNG, richten sich dabei an eine leicht unterschiedliche Kundschaft. Während der I’zen KW 23 der Winterreifen für Fahrzeuge der Kompakt- und Mittelklasse ist und eben entsprechende Charaktereigenschaften mitbringt, ist der I’zen KW 27 der Ultra-High-Performance-Winterreifen für anspruchsvollere Fahrzeuge und Fahrzeugführer. Der I’zen KW 23 biete als „High-Performance-Winterreifen neuester Generation“, so der Hersteller in einer Produktveröffentlichung, „hervorragende Fahreigenschaften unter allen winterlichen Bedingungen“. Dreidimensionale Lamellen sollen für perfekten Grip auf Schnee und Eis und gleichzeitig für hervorragende Fahrstabilität bei trockener und nasser Fahrbahn sorgen, so Kumho weiter. Das laufrichtungsgebundene Profil sorge in Verbindung mit einer neuen sogenannten High-Dispersible-Silica-Laufflächenmischung „für überragende Fahreigenschaften bei Nässe, geringen Rollwiderstand und niedrigen Verschleiß.“ Die computeroptimierte Reifenkonstruktion gewährleiste ausgezeichnete und sichere Fahreigenschaften bis zur Verschleißgrenze, die spezielle Anordnung der Profilblöcke sorge für geräuscharmes und komfortables Fahren. Der I’zen KW 23 wird zunächst in fünf Größen zwischen 14 und 16 Zoll und Speedindizes von T bis V verfügbar sein. Beide Reifen sind ab sofort erhältlich, so der Marketingverantwortliche weiter.

Neben diesen beiden neuen Winterspezialisten stellte der koreanische Hersteller auf der Reifenmesse gleich noch einen neuen Supersportler vor: den ECSTA X-speed KU 38. Der Reifen, der erst im kommenden Jahr auf den Markt kommen wird, werde zunächst in 18 und 19 Zoll verfügbar sein und sei zugelassen bis 360 km/h. Insbesondere das Thema Hitze und Hitzeresistenz habe bei der Entwicklung des neuen UHP-Sommerreifens eine wichtige Rolle gespielt, so Wolf Fuder weiter. So soll etwa eine spezielle Hitzevertiefung an der Randleiste des neuen Reifens eine optimale Hitzeableitung garantieren. Auch sei das Reifenprofil gerade auf Höchstgeschwindigkeiten ausgelegt und biete eine gewisse Resistenz gegen zu hohe Temperaturentwicklungen und die unerwünschten Folgen.

Auch zum Thema Umwelt konnte Kumho Tyres während der Reifenmesse in Essen einige Akzente setzen und präsentierte einige Neuentwicklungen, mit denen der koreanische Hersteller demnächst auf den europäischen Markt kommen wird. So gelten etwa der Eco Solus KH 19 Eco wie auch der Solus KL 21 Eco Friendly als besonders energiesparend, da rollwiderstandsoptimiert. Beide neuen Profile werden ab dem kommenden Jahr verfügbar sein. Auch die Abrollgeräusche der beiden Neuentwicklungen seien von den Entwicklern mit besonderer Aufmerksamkeit optimiert worden. Ebenfalls auf großes Interesse bei der eingeladenen Händlerschaft und anderer Besucher am Kumho-Messestand stieg die Weiterentwicklung des NRBT KH 17 Eco Friendly, der durch eine neue Mischungen überaus Kraftstoff sparend sein soll. Außerdem werde der Reifen „ausschließlich aus natürlichen Rohstoffen“ hergestellt; selbst der Produktionsprozess sei „umweltfreundlicher“, so Kumho weiter.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.