Hayes Lemmerz schließt letzten US-Standort für Aluminiumgussfelgen

Die Hayes Lemmerz Int. (Northville/Michigan) schließt das Werk Gainesville (Georgia) bis zum Ende dieses Jahres. Gainesville war der letzte im Konzern verbliebene US-Produktionsstandort für Aluminiumgussfelgen. Begründet wird die Schließung des 1994 eröffneten Werkes, in dem aktuell 290 Personen arbeiten, mit weltweiten Überkapazitäten im Aluminiumrädermarkt und steigenden Importen aus Niedrigkostenländern nach Nordamerika. Ein Teil der Gainesville-Kapazitäten wird in das Aluminiumräderwerk im mexikanischen Chihuahua verlagert.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.