Yokohama kauft Land in Indien – wofür?

Die Yokohama Rubber Co. Ltd. wird in Bahadurgarh im indischen Bundesstaat Haryana eine Fläche von über 100.000 m² erwerben. Wie der japanische Reifenhersteller in einer Veröffentlichung schreibt, sei der Standort strategisch günstig gelegen: Bahadurgarh liege nur 45 Kilometer westlich der indischen Hauptstadt Neu-Delhi, verfüge über eine erstklassige Infrastruktur mit Autobahn- und S-Bahn-Anschlüssen und es gebe eine Technische Hochschule vor Ort. Was das Unternehmen scheinbar bewusst in seiner Veröffentlichung nicht erwähnt, ist, wie man das Grundstück in dem Industriegebiet letzten Endes nutzen wolle: Früheren Berichten zufolge plane Yokohama allerdings die Errichtung einer Reifenfabrik in Indien, für die rund 200 Millionen Dollar investiert werden sollen. Bereits seit vergangenem Juli betreibt das Unternehmen eine eigene Vertriebsgesellschaft in Indien, die Yokohama India Pvt. Ltd., die vorwiegend Pkw-Reifen vermarktet.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.