Pneuhage mit Neubau auf der Zielgeraden

Mit einem sogenannten „Dachabschlussfest“ hat die Pneuhage-Unternehmensgruppe einen weiteren Abschnitt des Neubaus ihres Lager- und Logistikzentrums in Speyer abgeschlossen. Am vergangenen Wochenende hatte das Karlsruher Unternehmen zahlreiche Gäste an den neuen Standort am Rhein eingeladen, um ihnen den Baufortschritt zu zeigen. Für die Kameras rollten Peter Schütterle, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe, und Speyers Oberbürgermeister Werner Schineller schon einmal ein erstes Komplettrad in das neue 70.000 m² große Distributionszentrum, in denen ab Sommer rund 1,25 Millionen Reifen Platz finden werden.

„Es ist viel passiert“, fasste auch Peter Schütterle das Erreichte zusammen. Im ersten Hallenabschnitt mit 35.000 m² sei der Bau schon so weit fortgeschritten, dass die Regale für die Reifen aufgestellt werden können. In der zweiten Halle sei noch zu sehen, wie die Mega-Gebäude ohne Boden aussehen. Die Bauarbeiten, die im vergangenen August mit der Grundsteinlegung begannen, werden im August mit der Fertigstellung des zweiten Bauabschnittes abgeschlossen sein. Am neuen Standort, der die derzeit betriebenen zehn Außenläger der Unternehmensgruppe in und um Karlsruhe auflösen soll, werden dann rund 50 Menschen arbeiten. Ab Juni wird der Betrieb in dem rund 45 Millionen Euro teuren Logistikzentrum in Speyer offiziell aufgenommen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.