Schulabgänger absolvieren Projektwoche bei Michelin

Anfang April organisierte Michelin mit der Schulsozialarbeit des Jugendtreffs Waldbronn, der Agentur für Arbeit Karlsruhe und der Jugendagentur Landkreis Karlsruhe die Projektwoche „Media – Job – Education“ an der Albert-Schweitzer-Werkrealschule Waldbronn. Der Reifenhersteller engagiert sich eigenen Worten zufolge in Schulen mit dem Ziel, junge Leute, die oft wenig über die Anforderungen, die Erwartungen eines Unternehmens und die Gestaltung der Bewerbung wissen, auf den Berufseinstieg vorzubereiten. Deswegen hat man Schüler der Klasse zehn der Hauptschule Karlsruhe-Grünwinkel und der Werkrealschule Waldbronn jüngst dazu eingeladen, mit den Programmen Excel, Powerpoint und Outlook zu trainieren und eine Onlinebewerbung bei Michelin zu erstellen. Für diese Übung wurden eigens zwei Ausbildungsstellenangebote geschaltet. Michelin-Personalreferenten übten mit den Jugendlichen Bewerbungsgespräche, die auf Video aufgezeichnet und anschließend gemeinsam ausgewertet wurden. Den Abschluss der Projektwoche bildete ein Besuch im Michelin-Werk Karlsruhe. Dabei vermittelte Sandra Käferstein-Sänger vom Michelin-Personalmarketing den Schülern nicht nur Informationen über das Unternehmen, sondern zwei Azubis präsentierten ihnen zudem Wissenswertes über ihre Ausbildung bei dem Reifenhersteller.

Anschließend ging es in die Lehrwerkstatt, und eine Führung durch das Michelin-Museum rundete den Besuch der Schüler ab. Die Zusammenarbeit mit den Schulen sieht man bei Michelin als Beleg dafür, dass das Unternehmen gesellschaftliche Verantwortung im Umfeld seiner Standorte übernimmt. Dazu gehöre auch eine 2007 gestartete Kooperation mit der Hauptschule im Karlsruher Stadtteil Grünwinkel, in deren Rahmen unter fachkundiger Leitung Computerkurse in den eigenen Räumlichkeiten angeboten werden. Dies soll zur Attraktivität der Schule wie zur Qualifikation der Schülerinnen und Schüler beitragen. Als Besonderheit wird dabei hervorgehoben, dass die Kurse nicht nur den Jugendlichen offen stehen, sondern auch ihren Eltern und Lehrern. An den ersten Grund- und Aufbaukursen in Excel und Word sowie einer Einführung in Powerpoint haben demnach bislang insgesamt 89 Jugendliche und Erwachsene teilgenommen. „Mit dieser großen Resonanz hatten wir nicht gerechnet“, berichtet Initiator Mike Ellrich, Personalleiter im Michelin-Werk Karlsruhe. Deswegen will man die Computerkurse fortsetzen und plant bereits weitere Bewerbungstrainings für ganze Klassen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.