Reifen Müller baut neues Zentrallager

Reifen Müller aus Hammelburg – Großhändler wie auch Filialist mit 27 Niederlassungen im Fränkischen und den benachbarten Regionen – will noch diesen Sommer das neue Zentrallager im Westheimer Gewerbegebiet einweihen. Mit 25.000 Quadratmetern bebauter Fläche ist es das derzeit größte Bauprojekt im Landkreis Bad Kissingen, schreibt sogar die Mainpost. Das neue Zentrallager wird eine Kapazität von rund 800.000 Reifen haben, was einer Verdopplung gegenüber den aktuellen Lagerkapazitäten in Hammelburg entspricht. „Schon das jetzige Volumen ist in den alten Räumlichkeiten kaum noch zu schaffen und Expansionsmöglichkeiten gibt es gar nicht“, begründet Gerhard Fröhlich, Mitglied der Geschäftsführung, die Umsiedlung ins Gewerbegebiet Westheim. Je nach Saison werden bei Reifen Müller in Hammelburg am Tag 1.000 bis 8.000 Reifen bewegt, so die Mainpost weiter. Im neuen Zentrallager in Westheim sollen es noch mehr werden.

Die Rohbauarbeiten werden vermutlich Ende dieses Monats bereits abgeschlossen sein. Wenn die Bauarbeiten weiterhin nach Plan laufen, werde mit einem Umzug im Juli gerechnet. Die offizielle Einweihung des neuen Zentrallagers soll im Herbst erfolgen. Was dann mit dem leer stehenden Lager in Hammelburg passiert, darüber habe man sich noch keine Gedanken gemacht, so Gerhard Fröhlich weiter.

Mit der Ansiedlung von Reifen Müller im Gewerbegebiet III in Westheim gibt es dort nun keine Möglichkeit mehr für andere Firmenansiedlungen. Müller hat die kompletten zwölf Hektar Gewerbefläche von der Stadt Hammelburg gekauft, um sich die Option für eine weitere Expansion zu sichern. Derzeit ist die Hälfte der Fläche bebaut.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.