Jetzt verfügbar: Der RainSport 2 – auch für trockenen Asphalt

Der neue RainSport 2 soll an die Serie der Regen-Sportreifen der Marke Uniroyal anknüpfen. Dabei zeige die Kombination von Sicherheit auch auf nassen Straßen mit hohem Grip für Handling und kurzen Bremswegen, dass weitere Fortschritte in der Regenreifen-Entwicklung möglich seien, heißt es von Seiten des Herstellers: Denn neue Strukturen in Rillengrund und Rillenflanke zusammen mit der V-Profilierung würden noch schnelleres Ableiten von Wasser aus der Aufstandsfläche ermöglichen, eine spezielle Silica-Mischung sorge für noch höhere Verzögerungswerte. Durch eine spezielle Gestaltung der Profilrippen konnten demnach auch die Bremswege auf trockenem Asphalt verringert werden. Ein Verschleißindikator auf den Reifenschultern weist auf falsche Spureinstellung hin, die die Laufleistung verkürzt. Der neue RainSport 2 ist nun mit 51 Größen im Reifenhandel verfügbar, die Freigaben gehen bis 300 km/h.

Aquaplaning-Sicherheit weiter angehoben

Bei der Konzeption des neuen Sportreifens der Regenreifenmarke – Nässeperformance ist die Kernkompetenz – hat Entwicklungsingenieur Oliver Woidtke sowohl bei der Struktur der Profilrillenflanke als auch im Profilrillengrund neue Strukturen angebracht, die die Wasserableitung so unterstützen, dass das Wasser zur Seite hin abgeleitet wird, noch bevor die Profilelemente des Reifens auf den Boden treffen. „Dazu ist eine 3D-Struktur in Rillenflanke und Rillengrund des sportlichen, laufrichtungsgebundenen V-Profils angebracht“, erläutert er. „Damit wird die Ableitung von Wasser so beschleunigt, dass die Sicherheit gegen Aquaplaning gegenüber dem sehr sicheren Vorgänger (seit 2001 im Markt, d. Red.) nochmals erhöht wird.“ Weiteren Schutz vor dem Aufschwimmen liefert die neuartige gewölbte Rippe des V-Profils. Sie sorgt dafür, dass sich der Bodendruck von der Mitte zu den Seiten des Profils hin aufbaut. „So kann Wasser noch schneller aus der Kontaktfläche in die Profilrillen abgeleitet werden“, erläutert er die Wirkung dieses Details. Ein weiterer Nutzen des gewölbten Profils sei die gleichmäßige Bodendruckverteilung unter jedem einzelnen Profilblock. Sie führt dazu, dass auch die Bremswege auf trockener Straße noch kürzer ausfallen können. „Hier konnten wir einen Vorteil von drei Prozent im Vergleich mit dem Vorgängermodell erzielen“, berichtet Woidtke.

Neue Silica-Mischung verkürzt Bremswege auf Nässe

Auch bei der Laufflächenmischung haben die Reifenentwickler Fortschritte realisieren können, die das Fahrverhalten auf nasser Straße noch sicherer machen. Mit einer neuartigen Mischung („Red-Hot Silica Compound“) verbessert sich die Haftung in allen Fahrsituationen: Die Silica-Füllstoffteilchen ermöglichen bei dieser Mischung eine hohe Anpassung des Profils an die Fahrbahnrauhigkeit. Damit vergrößert sich die Kontaktfläche zwischen Reifen und Fahrbahn, so dass die Haftung auf trockenen und nassen Straßen angehoben wird.

Indikator sorgt für höhere Laufleistung

Ein weiteres Merkmal des neuen RainSport 2 soll der Verlängerung der Laufleistung zugute kommen. Dabei handelt es sich um Achseinstellungsindikatoren VAI (engl. Visual Alignment Indicator). Sie sind sowohl auf der inneren als auch äußeren Reifenschultern angebracht und bestehen aus jeweils drei Lamellen. Sind sie auf beiden Schultern unterschiedlich abgefahren, deutet dies auf eine fehlerhafte Spur- oder Sturzeinstellung hin, die frühzeitig erkannt und korrigiert werden kann. So kann eine Verringerung der Laufleistung durch falsche Achseinstellung vermieden werden. – Ein Instrument sicher eher für die Montagestätte als für den Endverbraucher.

Neuer RainSport 2 startet mit großem Lieferprogramm

Mit dem Lieferprogramm, das 51 Dimensionen zwischen 14 und 19 Zoll Felgendurchmesser bereit hält, deckt Uniroyal von Anfang an 93 Prozent der benötigten Größen im europäischen Hochleistungsbereich ab. Der Regenreifenhersteller wird dazu Breiten zwischen 195 und 275 mm mit Querschnitten zwischen 55 und 30 Prozent liefern, so dass auch die Ansprüche sportlicherer Fahrer abgedeckt sind. Mit den Geschwindigkeitskennziffern V (frei bis 240 km/h), W (frei bis 270 km/h) sowie Y (frei bis zu 300 km/h) steht eine breite Auswahl für alle sportlich abgestimmten Wagen bereit.

Mit dem RainSport 2 setzt Uniroyal die Serie der Regenreifen für sportliche Fahrzeuge fort. Die Vorgängermodelle hießen RTT 1, RTT 2 sowie RainSport 1 und zeigten bei ihren Auftritten beim legendären 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife sowie als Serienbereifung im Uniroyal Funcup, der als Rennserie in ganz Europa betrieben wird, dass sie sogar über „Rennsporterfahrung“ verfügen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.