Investitionsprogramm von Alcoa in Ungarn abgeschlossen

Insgesamt hat Alcoa am ungarischen Produktionsstandort Székesfehérvár seit November 2005 ca. 70 Millionen Euro investiert und jetzt das Modernisierungs- bzw. Investitionsprogramm abgeschlossen; in diesem Rahmen sind 200 neue Arbeitsplätze entstanden. Das Projekt beinhaltete drei wesentliche Bereiche, darunter die Ergänzung des Fertigungsprogrammes um Aluminiumschmiedefelgen mit der so genannten und patentierten Dura-Bright-Technologie, die den Oberflächen der Räder einen besonderen und dauerhaften Glanz verleiht und sie widerstandsfähiger macht. Alcoa-Köfém fertigt seit 1997 Schmiedefelgen, Dura-Bright-Räder sind jetzt für Lkw, Trailer und Busse in Székesfehérvár in der Produktion.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.