Modernisierung der Michelin-Runderneuerung in Stoke geplant

Donnerstag, 21. Februar 2008 | 0 Kommentare
 

Ende vergangenen Jahres hat Michelin von Plänen zur Modernisierung des Standortes in der Campbell Road von Stoke-on-Trent berichtet, wo runderneuerte Reifen gefertigt werden. Mittels eines dreistufigen Multimillioneninvestmentprogramms will man Großbritanniens größtes Runderneuerungswerk für Lkw-Reifen offensichtlich weiter um- bzw. ausbauen.

Nachdem vergangenes Jahr im Vorfeld der geplanten Investitionen bereits rund einer Million britische Pfund (gut 1,3 Millionen Euro) in das Werk geflossen sind, hat sich die NEUE REIFENZEITUNG Mitte Februar selbst einen Eindruck von den Remix- und Encore-Produktionslinien vor Ort verschafft. Nach vollständiger Umsetzung des Modernisierungsprogramms sollen in der Campbell Road auch Lkw- und Busreifen der neuesten Michelin-Generation hergestellt werden können, die mit den sogenannten „Durable Technologies“ des französischen Konzerns aufwarten. Im Zuge der geplanten Modernisierung werden sich demzufolge außerdem die Emissionen von Lösungsmitteln in der Produktion reduzieren, sodass auch die Mitarbeiter von einem verbesserten Arbeitsumfeld von den geplanten Maßnahmen profitieren.

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *