Kumho-Delegation bei vietnamesischer Staatsführung

Eine von Sam Koo Park, Chairman der Kumho Asiana Group, angeführte Abordnung des koreanischen Konzerns (darunter für die Reifensparte auch deren Präsident und CEO Sae-Chul Oh) hat die vietnamesische Staatsführung anlässlich deren Besuches in Seoul aufgesucht, um um Unterstützung für Investitionsprojekte in Vietnam zu werben. Die vietnamesische Delegation um den Sekretär der kommunistischen Partei Nong Duc Manh weilte aus Anlass der Vietnamesischen Kulturwoche in Korea. Kumho Asiana hat bereits 950 Millionen US-Dollar in Vietnam investiert, unter anderem in den Bau zweier Reifenfabrik, und ist damit der größte Einzelinvestor in dem aufstrebenden Land.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.