Apollo baut auf Exporte und EM-Reifen

Montag, 10. Dezember 2007 | 0 Kommentare
 

Der indische Reifenhersteller Apollo Tyres konnte im ersten Halbjahr des aktuellen Geschäftsjahres (April bis September) zwar die Umsatzsteigerungen – wie berichtet – nicht auf dem Niveau des Vorjahres halten, dennoch ist der führende Hersteller des Landes zuversichtlich, auch künftig im zweistelligen Prozentbereich zu wachsen. So setze Apollo Tyres etwa groß auf das Geschäft mit EM-Reifen und baut in der Fabrik in Gujarat derzeit die Kapazitäten von zehn auf 60 Tonnen täglich aus. Auch sollen die Exporte künftig noch deutlicher ausgebaut werden.

Derzeit stammen rund 13 Prozent der Umsätze des indischen Teils des Konzerns aus dem Ausland sowie rund 30 Prozent des südafrikanischen Teils. Darüber hinaus richte Apollo Tyres gegenwärtig rund 50 bis 60 sogenannter „Modellshops“ in Indien ein, über die die Absätze forciert werden sollen..

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *