Pirelli stoppt Zuschuss für Mailänder Oper

Einem Agenturbericht zufolge streicht Pirelli der Mailänder Scala die jährliche finanzielle Unterstützung in Höhe von 2,7 Millionen, weshalb das Opernhaus „den Gürtel enger schnallen“ müsse. Dennoch werde der italienische Konzern weiterhin Mitglied der Stiftung bleiben, die die Scala finanziert und deren Gründungsmitglied Pirelli ist. Aus Unternehmenskreisen ging hervor, dass Pirelli andere Kulturveranstaltungen finanzieren und eine Zusammenarbeit mit der Mailänder Triennale in die Wege leiten wolle. Seit 1996 hat Pirelli die Scala-Stiftung mit 24 Millionen Euro mitfinanziert. Pirelli schließe allerdings nicht aus, in Zukunft mit der Scala einzelne Initiativen organisieren zu können.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.