JK Tyre setzt weiter auf China-Offtakes

Wie bereits angekündigt, will der indische Reifenhersteller JK Tyre & Industries Ltd. den Output der im Rahmen von Outsourcing-Agreements produzierten Reifen steigern. Gegenwärtig arbeite man mit fünf Herstellern in China zusammen, die Lkw-Reifen für den indischen Nutzfahrzeugreifenspezialisten fertigen. Wie Raghupati Singhania, Vice- Chairman & Managing Director des Unternehmens, nun ankündigt, sei man auf der Suche nach einem „strategischen Partner in Südostasien und China“, der „den lokalen Markt wie auch Überseemärkte“ beliefern könne. Gegenwärtig stelle China rund 15 Prozent des Konzernumsatzes dar; bis zum Ende des kommenden Geschäftsjahres (September 2008) soll dies allerdings bereits 25 Prozent sein. Nur etwa 2,5 Prozent dieses Umsatzes wurde allerdings mit Reifen gemacht, die auch in China für JK Tyre & Industries gefertigt wurden. Dieser Anteil solle nun auf rund zehn Prozent ausgebaut werden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.