„Twin-Carrier“ für die AS-Zwillingsradmontage

Die Landtechnikausstellung Agritechnica in wenigen Tagen in Hannover wird durch ein Neuheitenfeuerwerk gekennzeichnet sein und damit noch attraktiver als die letzte Veranstaltung vor zwei Jahren. Neben dem außerordentlich guten Anmeldeergebnis mit mehr als 2.100 Ausstellern aus 36 Ländern lassen die Landtechnikhersteller mit einer Innovationsoffensive aufhorchen. Eine von der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) eingesetzte neutrale Expertenkommission hat aus den angemeldeten Neuheiten nach strengen Kriterien einige mit Gold- und Silbermedaillen ausgezeichnet: Silber ging unter anderem an die Gebr. Schaad AG Räderfabrik aus Subingen (Schweiz) für den „Twin Carrier“.

Bisherige Montagehilfen für Doppelräder benötigten eine planbefestigte Fläche, die meistens nur im Hof verfügbar ist. Auf öffentlichen Straßen ist ein Nutzen der Doppelbereifung mit mehr als drei Metern Breite jedoch nicht erlaubt, was die Akzeptanz der Boden schonenden Bereifung stark einschränkt. Mit Hilfe des „Twin Carriers“ lassen sich Doppelräder auch an großen Traktoren im Einmannbetrieb auf dem Feld montieren. Das Gerät reduziert die Unfallgefahr bei der Montage und leistet zusätzlich einen Beitrag zum Bodenschutz, da es vielfach den Landwirten erst die Verwendung Boden schonender Bereifung ermöglicht.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.