TecIdentify von TecCom prüft Echtheit von Automobilteilen weltweit

Die TecCom GmbH aus Ismaning und der europäische Dachverband der Automobilzuliefererindustrie (CLEPA) arbeiten im Kampf gegen Produktpiraterie zusammen. Die Lösung TecIdentify soll es allen Personen ermöglichen, Autoteile, die mit dem CLEPA-Sicherheitscode markiert sind, weltweit rund um die Uhr auf ihre Echtheit zu überprüfen.

Gefälschte Automobilteile stellen nicht nur eine Gefahr im Straßenverkehr dar, sondern kosten die Automobilzuliefererindustrie Schätzungen zufolge zwischen fünf und zehn Milliarden Euro pro Jahr. Der Verband sieht in einem von der gesamten Industrie eingesetzten IT-gestützten Prozess in Verbindung mit Barcodes die größten Potenziale im Kampf gegen Fälschungen. Zu diesem Zweck haben die Schweizer Sicherheitsexperten der Firma Vesdo für die CLEPA einen standardisierten Sicherheitscode entwickelt.

Künftig trägt jedes Produkt auf dem freien Ersatzteilmarkt eine weltweit einzigartige Identifikationsnummer in Form eines DataMatrix-Barcodes, mit dem es eindeutig authentifiziert werden kann. Verglichen mit anderen Sicherheitsmaßnahmen wie Hologrammen, Siegeln oder Farbcodes, die leicht kopiert und nachgeahmt werden können, verfolgt die CLEPA mit seinem Sicherheitscode eine andere Philosophie: Die Authentifizierung erfolgt über TecIdentify auf Basis intelligenter, nicht kopierbarer Testalgorithmen innerhalb einer einheitlichen Datenbank, die vor unerlaubten Zugriffen geschützt ist.

Josef Frank, Direktor der Arbeitsgruppe Aftermarket des CLEPA, ist zufrieden mit der bisherigen Entwicklung: „Der neue Standard ist optimal auf die Bedürfnisse des Automotive Aftermarket abgestimmt. Er ist GS1 und ISO zertifiziert, lässt zugleich aber genug Freiraum für unternehmensspezifische Anpassungen. Zusätzliche Vorteile sind die Track & Trace-Funktionalität, geringe Kosten bei der Einführung sowie Kosteneinsparungen in der Lieferkette und der Qualitätssicherung.“ Mehr als zehn der führenden Automobilzulieferer in Europa unterstützen die Initiative von Beginn an, darunter Bosch, Conti Teves, GKN, Schaeffler Group (LuK & Ina), Tenneco und TRW.

Die TecCom-Lösung TecIdentify dient als zentrale Authentifizierungsstelle für alle, die die Echtheit eines Produktes überprüfen möchten: Hersteller, Zoll, Händler, Werkstätten oder Autofahrer. „Momentan können die Nutzer die Codes manuell eingeben oder per Scanner ins System einspeisen. Ab Ende 2007 unterstützen wir auch die Eingabe per Handykamera. Das wird eine harte Nuss für Piraten“, fasst Jürgen Buchert, Geschäftsführer von TecCom, zusammen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.