JK Tyre meldet deutlichen Gewinnanstieg

Der indische Reifenhersteller JK Tyre & Industries Ltd. konnte im letzten Quartal seines Geschäftsjahres 2007 den Nettogewinn wieder deutlich steigern. Während der drittgrößte Hersteller des Landes in den Monaten von Juli bis September 2006 einen Gewinn in Höhe von 69,8 Millionen Rupien (1,2 Millionen Euro) erzielte, waren dies im entsprechenden Zeitraum in diesem Jahr 243,9 Millionen Rupien (4,3 Millionen Euro), was einer Steigerung von beinahe 250 Prozent entspricht. Für das gesamte Geschäftsjahr stieg der Nettogewinn sogar um 290 Prozent an, und zwar von 170,5 auf 665 Millionen Rupien (3 auf 11,8 Millionen Euro). Unterdessen ging der Umsatz des Reifenherstellers im Quartal um 2,8 Prozent auf 6,9 Milliarden Rupien (122,3 Millionen Euro) zurück. Die Quartalsgewinne, so melden indische Medien, seien aufgrund sinkender Rohstoffkosten und gesteigerter Effizienzen angewachsen, während die Umsätze wegen einer leicht geringeren Nachfrage sanken.

Für das gesamte Geschäftsjahr, das am 30. September endete, meldet JK Tyre & Industries einen deutlich gestiegenen Umsatz. Während dies im vergangenen Jahr noch 26,1 Milliarden Rupien (462,8 Millionen Euro) waren, sind dies aktuell 28,1 Milliarden Rupien (499 Millionen Euro). Dies entspricht einem Umsatzwachstum von 7,8 Prozent. Im kommenden Geschäftsjahr sollen die Umsätze des Spezialisten für Nutzfahrzeugreifen – 80 Prozent des Umsatzes stammen aus diesem Segment – sogar um ganze 20 Prozent steigen, lässt sich Managing Director Raghupati Singhania zitieren. Wie Singhania weiter ankündigt, wolle JK künftig weniger Reifen exportieren und gleichzeitig mehr Reifen in China bei Offtake-Partnern fertigen lassen. Darüber hinaus soll die Kapazität von derzeit 8,7 Millionen Reifen bis Dezember kommenden Jahres auf 9,3 Millionen Reifen ausgebaut werden, wozu der Hersteller 4,8 Milliarden Rupien (85 Millionen Euro) investieren will.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.