MS plus 66 von Uniroyal rechtzeitig zur Saison

Einen neuen Regenreifen für den Wintereinsatz hat Uniroyal in den Handel gebracht: Der neue MS plus 66, für die Mittel- und Oberklasse entwickelt, zeichne sich – so der Anbieter – durch weiter gesteigerte Fahreigenschaften auf Schnee und Eis, sehr hohen Schutz vor Aquaplaning und kurze Bremswege aus. Für Kompaktwagen hat Uniroyal den bewährten MS plus 5 im Programm.

Möglich wird das Plus an Grip des neuen „Winter-Regenreifens“ durch die sehr hohe Anzahl dicht beieinander liegender Griffkanten, die die Lamellen und Blockkanten in der Bodenaufstandsfläche auf Schnee und Eis entwickeln. Durch die spezielle Anordnung dieser Profilelemente konnte die Anzahl der Griffkanten um 13 Prozent pro Quadratzentimeter der Reifenoberfläche im Vergleich mit dem Vorgängermodell erhöht werden. Aquaplaningsicherheit wurde durch spezielle Rillenwinkel der 3D-Aquanut (Kanäle zwischen den Profilblöcken) erreicht, die mehr Wasser aus der Bodenaufstandsfläche ableiten können. Durch die bessere Dämpfung der neuen Gummimischung konnten die Bremswege auf nasser Fahrbahn reduziert werden. Anbindungen der Blöcke im Mittelbereich versteifen das Profil, so dass Lenkbewegungen schnell und präzise übertragen werden können. Gleichzeitig ist das Reifendesign so ausgelegt, dass die Belastung der Profilblöcke sehr gleichmäßig ausfällt – diesem Detail verdanke der neue MS plus 66 seine hohe Laufleistung, so die Entwickler. Zusätzliche in der Mischung fixierte Weichmacher sorgen dafür, dass die hohe Kälteflexibilität der Winterreifenmischung über die ganze Lebensdauer des Reifens anhält.

Im Vergleich liegt der MS plus 66 nach Herstellerangaben beim Nassbremsen mit fünf Prozent, beim Aquaplaning mit über zwanzig und beim Handling auf Schnee mit vier Prozent sowie auch bei der Laufleistung deutlich über den Werten des Vorgängermodells. Mit der zum Produktanlauf verfügbaren Dimensionspalette deckt Uniroyal 93 Prozent des Bedarfs ab. Der neue Uniroyal MS plus 66 wird preislich auf demselben Niveau liegen wie das Vorgängermodell. Die Dimensionspalette reicht von 15 Zoll (175/65) bis 18 Zoll (225/40) sowie von Speedindex „T“ bis „V“.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.