Lanxess erweitert NdPBR-Produktion in den USA

Lanxess hat die Produktion von Neodymium-Polybutadienkautschuk (NdPBR) am Standort Orange (Texas/USA) aufgenommen. Der Chemiekonzern folgt damit dem weltweiten Trend zu einer stark wachsenden Nachfrage nach NdPBR und SSBR. Diese Kautschukmaterialien werden insbesondere zur Herstellung von Hochleistungsreifen verwendet. „Mit diesem erweiterten Produktionsspektrum sind wir in der Lage, in Amerika den Bedarf an dem heimischen Cobalt-Polybutadien (CoPBR) durch ein Angebot von NdPBR-Typen zu ergänzen“, erläutert Timothy Rae, Marketingleiter NAFTA der Geschäftseinheit Polybutadiene Rubber (PBR). „Und es ist ein wichtiger Schritt, um unsere Strategie als weltweit zuverlässiger Lieferant von Polybutadien-Hochleistungskautschuken zu erfüllen“, so Rae weiter.

Die Business Unit PBR hat Produktionsstandorte im französischen Port Jérôme, in Orange und in Dormagen. Lanxess ist ein führender Anbieter von NdPBR-, LiPBR-, CoPBR- und SSBR-Kautschuken. Die Produkte kommen außer bei der Herstellung von Hochleistungsreifen auch bei schlagzähem Polystyrol (HIPS), Golfbällen und Schuhsohlen zum Einsatz.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.