2007 wohl doch wieder Minus bei den Motorradneuzulassungen

Mittwoch, 17. Oktober 2007 | 0 Kommentare
 

Entwickelten sich die Motorradneuzulassungen zu Beginn dieses Jahres noch erfreulich positiv, ist die anfängliche Euphorie der Branche mittlerweile einer allgemeinen Ernüchterung gewichen. Denn auch im September setzte sich die Talfahrt bei den Neuzulassungen von Krafträdern (über 125 Kubikzentimeter Hubraum), aber auch bei den Leichtkrafträdern fort. Laut der Statistik des Industrieverbandes Motorrad e.

V. (IVM) konnten im September einzig die Kraftroller – wenn auch von einem niedrigen Niveau kommend – mit 627 neuen Fahrzeugen im Vergleich mit dem Vorjahresmonat um knapp 24 Prozent zulegen. Bei den Krafträdern entsprechen demgegenüber die 6.

706 im September neu auf die Straßen gekommenen Maschinen einem Minus von 13 Prozent. Deutlich negativer die Entwicklung bei den Leichtkrafträdern und -rollern, wo 950 bzw. 1.

646 neue Zweiräder einen Rückgang um fast 41 respektive über 18 Prozent entsprechen. Insgesamt liegen damit die Zulassungen motorisierter Zweiräder im September dieses Jahres laut IVM um rund 16 Prozent unter dem entsprechenden Referenzwert 2006. Mit 145.

900 Fahrzeugen aller Gattungen beträgt das Minus bezogen auf die ersten neun Monate des laufenden Jahres 1,6 Prozent, wobei sich die Motorräder mit 101.800 Maschinen und einem Rückgang um 3,3 Prozent sowie die Leichtkrafträder mit 12.150 Einheiten und einem Minus von 13,5 Prozent schlechter entwickelten als der Mittelwert über alle vier Fahrzeugkategorien.

Das wird sich in den verbleibenden Monaten wohl kaum noch aufholen lassen. Im Neunmonatszeitraum hat die Rollerfraktion – Kraftroller mit knapp 7.600 Einheiten und Leichtkraftroller mit gut 24.

300 Fahrzeugen – demgegenüber in Sachen Neuzulassungen um über 39 bzw. immerhin noch 3,9 Prozent zulegen können..

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *