Goodrich erhält Auftrag über 187 Mio. Dollar – nicht für Reifen

Die amerikanische Goodrich Corp. hat von der U.S. Army einen Großauftrag im Wert von 187 Mio. US-Dollar erhalten. Der Zulieferer von Systemen und Dienstleistungen für die Segmente Luftfahrt-, Verteidigungs- und Homeland-Security wird für die U.S. Army insgesamt bis zu 855 Laser-gestützte Frühwarnsysteme liefern. Die Reifensparte von BFGoodrich war 1986 mit dem US-Wettbewerber Uniroyal zur Uniroyal Goodrich Tire Corp. (UGTC) verschmolzen und drei Jahre später von Michelin übernommen worden, wodurch die Franzosen zum damalig weltgrößten Reifenhersteller avancierten.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.