Beru korrigiert Ergebnisziel nach unten

Aufgrund des derzeit schwierigen automobilen Umfelds geht der Ludwigsburger Automobilzulieferer Beru davon aus, in 2007 ein operatives Ergebnis (EBIT) zwischen 44 und 47 Mio. Euro zu erreichen. Damit korrigiert das Unternehmen seine zuletzt veröffentlichte Ergebnisprognose leicht nach unten. Die geringere Ergebniserwartung begründet sich in anhaltenden Absatzrückgängen des margenstarken Handelsgeschäfts. Weiterhin sieht sich das Unternehmen, das einer der stärksten Marktteilnehmer bei Reifendruckkontrollsystemen ist, deutlichen Preisreduzierungen – die verstärkt von den Automobilherstellern gefordert werden und die über die internen Kosteneinspareffekte hinausgehen – ausgesetzt. Unverändert hält der Beru-Vorstand jedoch an seinem Ziel fest, den Umsatz für das laufende Geschäftsjahr im niedrigen einstelligen Prozentbereich zu steigern.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.