Qualifikation zur 8. Fulda Challenge beginnt morgen

Sie sind hart, sie sind stark und sie haben alle ein Ziel: die achte Fulda Challenge im kanadischen Yukon Territory. Zwanzig Männer und Frauen aus Deutschland kämpfen am kommenden Wochenende im Südtiroler Sulden um den Einzug in den international bekannten und spektakulären Winter-Extremsport-Wettbewerb. Die aus rund 25.000 Bewerbern ausgewählten Teilnehmer müssen bei der Qualifikation bis an ihre körperlichen Grenzen gehen, denn am Ende des Wochenendes erhalten nur vier Kandidaten das Ticket nach Kanada.

Nur wer bei allen fünf alpinen Disziplinen Höchstleistungen bringt, kann auch bei der Fulda Challenge gegen die anderen internationalen Teams bestehen. Deshalb hat der Veranstalter Fulda Reifen auch in diesem Jahr nicht an Härte gespart: So geht es beim Tree Climbing mit Steigeisen und Haltegurt bis in die Baumwipfel – und das innerhalb weniger Sekunden. Fast schon legendär ist der „Tire Parcours“ – ein Berglauf in 3.400 Metern Höhe. Das Besondere: Auf den Schultern der Teilnehmer lasten Reifen. Und die können sich schon nach kurzer Zeit geradezu tonnenschwer anfühlen. Weniger um Kraft als vielmehr um Geschicklichkeit geht es unter anderem beim Offroad-Rennen mit dem Challenge-Fahrzeug Toyota RAV4.

Ob Tire Parcours, Mountain Biking oder Mountain Run – die Qualifikation ist nur ein kleiner Vorgeschmack auf die Fulda Challenge im Januar 2008. Eines ist jetzt schon sicher: Das Finale in Kanada wird bei Temperaturen von bis zu minus 50 Grad Celsius noch härter. Aber die insgesamt acht internationalen Teams erwartet auch ein atemberaubendes Abenteuer im Land des großen Goldrauschs.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.