German Offroad Masters am vergangenen Wochenende mit Toyo

Erstmalig wurden am zurückliegenden Wochenende im Camp4fun am Nürburgring die German Offroad Masters ausgetragen. Der japanische Reifenhersteller Toyo Tires suchte zusammen mit dem Veranstalter den ersten deutschen German Offroad-Meister.

Bei den Duellen auf den Parallelkursen schenkten sich die Protagonisten keinen Zentimeter. Dabei katapultierten die Fahrzeuge den Schlamm teilweise meterhoch in die Luft. Den 5.000 Zuschauern wurde ein ganz besonderes Spektakel geboten. Die Fahrer der 34 Geländewagen kämpften in der Arena nicht nur gegeneinander, sondern auch gegen Wasserdurchfahrten, Tiefsandfelder und Verschränkungsstrecken.

Im Finale fuhren der FIA-Profi Jozef Sykora im Mitsubishi und Phillip Beier im Mercedes G um den ersten Platz. In der Zwischenrunde führte Beier noch knapp zehn Sekunden vor Sykora, musste aber noch durch die Schlammpassage. Nach einem Riesensprung kam Sykora zu hart auf und zerstörte 600 Meter vor dem Ziel sein Fahrwerk. Den ersten Platz errang Phillip Beier mit seinem Co-Pilot Torsten Müller.

Hauptsponsor Toyo Tires freute sich nicht nur über spannende Duelle und Renndramatik pur, sondern auch über den im April in Deutschland eingeführten und hier gefahrenen Offroad-Reifen Open Country M/T.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.