Schnellbaucontainer statt Seecontainer als Reifenlager

Dienstag, 11. September 2007 | 0 Kommentare
 

Die Firma HaCoBau (Hameln), die sich auf Reifenlagerhallen und Reifencontainer spezialisiert hat, präsentiert ihre neuste Produktlinie: Schnellbaucontainer in zehn und 20 Fuß als Alternative zum Seecontainer. „Sie können ideal als Reifenlager mit drei Lagerebenen verwendet werden. Ohne Werkzeug sind die Container in zehn Minuten aufgebaut und sind ebenso durch Stapler oder Abbau standortvariabel“, sagen die Hamelner.

Die Schnellbaucontainer werden aus verzinktem Feinblech nach dem so genannten „Best-Point-Verfahren“ gefertigt, bei dem die schützende Zinkschicht dem Unternehmen zufolge nicht verletzt wird. Deswegen sollen sie sich auch nach vielen Jahren noch in einem optisch einwandfreien Zustand zeigen. Die TÜV-geprüften und mit dem GS-Zeichen versehenen Schnellbaucontainer sind stirnseitig mit eine zweiflügeligen bandverzinkten Stahltür ausgestattet, weisen serienmäßig vier Kranösen auf und werden in zerlegter Ausführung angeliefert.

Die Abmessungen für die Zehn-Fuß-Ausführung „SSC 10“ werden mit 3,1 x 2,3 x 2,4 Metern angegeben, die der 20-Fuß-Variante „SSC 20“ mit 6,1 x 2,3 x 2,4 Metern. Die Lieferzeit beträgt laut der Firma HaCoBau, deren Fertigung eigenen Angaben zufolge nach DIN ISO 9001 (Qualitätssicherung), DIN ISO 14001 (Umweltmanagement), OHSAS 18001 (Arbeitsschutz) zertifiziert ist, rund eine Woche..

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *