Dunlop Nigeria leidet unter Energieknappheit

Die chronisch schlechte Versorgung mit Energie hat dazu geführt, dass Dunlop Nigeria im ersten Halbjahr 2007 die Reifenfertigung um zwanzig Prozent zurückfahren musste. Das Unternehmen hatte wegen der unsicheren Energieversorgung erst vor wenigen Jahren so weit wie möglich von Elektrizität auf Gas umgestellt; die Probleme aber sind geblieben, weil auch dieser Energieträger nicht die erhoffte Versorgungssicherheit gewährleistet. Dunlop Nigeria sieht sich auch mit einer unerwarteten Folge der Schließung des Michelin-Reifenwerkes vor einigen Monaten konfrontiert: Seitdem drängen preisaggressive und qualitativ minderwertige Reifenimporte vermehrt ins Land.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.