Altreifengroßdeponie im Burgenland verschwindet

Montag, 10. September 2007 | 0 Kommentare
 

Rund 2.600 Tonnen Altreifen und Reifenschnitzel lagern seit sechs Jahren an der Ortseinfahrt von Großwarasdorf im österreichischen Burgenland – Überbleibsel einer geplanten, aber nie realisierten Reifenrecyclinganlage. Am 20.

Dezember dieses Jahres solle nun auch der letzte Reifen und der letzte Reifenschnitzel verschwunden sein, schreibt die lokale BVZ. Nachdem vom Betreiber dem Beseitigungsauftrag der Bezirkshauptmannschaft nicht nachgekommen wurde sowie nach verschiedenen anderen gescheiterten Lösungsversuchen wie die Verwertung in einer weiteren geplanten und nicht realisierten Reifenrecyclingfirma in Neutal habe die Bezirkshauptmannschaft nun eine Zwangsräumung angeordnet..

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *