Hayes Lemmerz sieht sich auf gutem Weg

Freitag, 7. September 2007 | 0 Kommentare
 

Der weltgrößte Räderhersteller Hayes Lemmerz hat das Ergebnis der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres bzw. des zweiten Quartals vorgelegt. Im 3-Monats-Zeitraum konnte der Umsatz um 19 Prozent auf 570,3 Millionen Dollar gesteigert werden.

In einer Pressemeldung ist von Meilensteinen die Rede auf dem Weg zu langfristig vorteilhaften Perspektiven. So habe man mehr als 130 Millionen Dollar langfristiger Schulden abbauen und die Liquidität signifikant erhöhen können. In das zweite Quartal fielen mehrere Verkäufe von Geschäftseinheiten, die nicht (mehr) zum Kerngeschäft gerechnet werden.

In 2004 entfielen auf Verkäufe aus kostengünstigen Ländern noch 35 Prozent, in 2007 werden es bereits 44 und in 2008 sogar zwischen 50 und 55 Prozent sein. Die schlechte Nachricht: Der Nettoverlust hat sich gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal auf 87,1 Millionen Dollar mehr als verdreifacht..

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *