Noch leichter – OZ Ultraleggera HLT mit F1-Know-how

OZ Racings Philosophie gründet auf Erkenntnissen, die in mehr als 30 Jahren Engagement im internationalen Motorsport gesammelt wurden: von der Formel 1 über der Rallye-Sport bis zu American Le Mans Series, ChampCars und Indy Racing League. Die Variante HLT des Radtyps Ultraleggera beinhaltet die Technologie aus der Formel 1. HLT steht für „High Light Technology“, durch „Channel Coating“ und das Abstreckverfahren (Flow-forming) weist die Ultraleggera HLT die mechanischen Charakteristika einer geschmiedeten Aluminiumfelge auf: eine immens hohe Festigkeit bei gleichzeitig geringem Gewicht, und zwar bis zu 40 Prozent weniger als bei einem vergleichbaren herkömmlich produzierten Rad, wie das Unternehmen schreibt. Die Optik der HLT gleicht dem Schwestermodell. Durch die sechs Doppelspeichen stellt sie weiterhin die Verbindung zur Formel 1 her. Die Nabenkappe aus schwarzer Carbonfaser zeigt ebenfalls die Verbundenheit von OZ zum Motorsport und im Besonderen zur Königsklasse. Erhältlich ist das Rad in den Finishes „Matt Black“ und „Crystal Titanium“ in 8×20“, 8,5×20“, 10×20“ und 11×20“.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.