Formel 1: Indianapolis-Rennen auf der Kippe

Gestern ist die Frist, den bisherigen Vertrag über das Formel-1-Rennen in Indianapolis zu verlängern, abgelaufen. Ob überhaupt ein USA-Grand-Prix in 2008 stattfindet, also ggf. auf einer anderen Strecke, ist zweifelhaft. Der Besitzer des „Indianapolis Motor Speedway“ Tony George und F1-Boss Bernie Ecclestone sind sich diverser Presseberichte zufolge nicht grün.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.