Fragwürdige China-Reifen in Kanada weiterhin im Verkauf

Montag, 2. Juli 2007 | 0 Kommentare
 

(Akron/Tire Review) In den Vereinigten Staaten werden diverse Reifengrößen der Marken Westlake, Telluride, Compass und YKS – allesamt hergestellt bei Hangzhou Zhongce Rubber in China – zurückgerufen, in Kanada sind sie jedoch weiterhin im Handel. Die kanadische Verkehrssicherheitsbehörde „Transport Canada“ operiert unabhängig vom amerikanischen Pendant NHTSA (hatte den US-Rückruf angeordnet), beobachtet die Vorgänge in den Vereinigten Staaten und will zu einem eigenen Urteil kommen. Der kanadische Importeur dieser Reifen Rakla Tires verweist auf Tests im Hause des chinesischen Reifenherstellers, wobei sich die Produkte als gut für die Nutzung erwiesen hätten.

Ferner werden laut Recherchen die betreffenden Reifen auch durch Remington Tire und Canada Tire in dem nordamerikanischen Land importiert. Nach kanadischem Recht, können Importeure nicht zu einem Rückruf gezwungen, allerdings verpflichtet werden, ihre Kunden über etwaige Sicherheitsrisiken zu informieren..

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *