Beitrag Fullsize Banner NRZ

Eifel-Marathon endet mit Doppelsieg für Michelin

Bei der 35. Auflage der „24 Stunden Nürburgring“ hatten wieder zwei Partnerteams von Michelin die Nase vorn: Der Manthey-Porsche 997 GT3 RSR von Timo Bernhard, Marc Lieb, Marcel Tiemann und Romain Dumas wiederholte seinen Vorjahressieg vor der Zakspeed-Dodge Viper GTS-R mit dem Fahrer-Quartett Tom Coronel, Duncan Huisman, Christophe Bouchet und Patrick Simon. Der Reifenspezialist aus Clermont-Ferrand durfte mit diesem Resultat bereits den vierten Sieg in Folge bei diesem Langstreckenklassiker feiern. 62 der insgesamt fast 230 Teilnehmer hatten das diesjährige 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring mit Rennreifen aus Clermont-Ferrand in Angriff genommen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.