„Toyo Tires Street Eliminator 2007“

Die „Toyo Tires Street Eliminator Germany“ geht in diesem Jahr in die 2. Runde: Morgen startet diese Serie im Beschleunigungsrennen deutschlandweit. Im vergangenen Jahr hatte der japanische Reifenhersteller Toyo in enger Kooperation mit dem Magazin „Dragracer“ die Rennserie mit dem Ziel eingeführt, den so genannten „Viertelmeile-Rennen“ in Deutschland einen legalen Rahmen zu geben und für die Straße zugelassene Autos im Wettstreit auf einer Quartermile um den Titel des schnellsten „Street Eliminators“ fahren zu lassen.

Über 10.000 Zuschauer erlebten die Rennen und am Schluss in Bitburg ein hochspannendes Finale, wo die Spitzenzeit von 10,0 Sekunden gefahren wurde. In diesem Jahr stellen sich an fünf Rennwochenenden über hundert Teilnehmer dem einmaligen Wettbewerb. Wie viele PS unter ihren Hauben „schlummern“ müssen die Bewerber erstmalig in Bitburg beweisen. Es beginnt mit einem Shootout auf der Viertelmeile. Nur die 16 schnellsten Fahrzeuge können sich hier für die Rennserie qualifizieren.

Alle Gewinner starten noch am gleichen Wochenende in die erste Runde der „Toyo Tires Street Eliminator Germany 2007“. Dort bilden sie zusammen mit den 16 Teilnehmern aus dem Vorjahr das 32er-Starterfeld, unter anderem auf den Gesamtsieger Guido Uhlir, der in seinen Opel Manta einen V8-Motor eingebaut hat. Der Titelverteidiger hat sich für dieses Jahr fest vorgenommen, seinen eigenen Punktestand vom letzten Jahr noch zu übertreffen. Der Vize-Meister Micha Voigt optimierte seinen 41er Willys Coupe und will die „9“ vor dem Komma „knacken“.

Unter den neuen Teilnehmern befinden sich viel versprechende Neulinge: Ralph Welteroth mit seinem 1965er Cobra 427 cui mit V8-Motor und Robert Erhardt mit seinem 70er Plymouth Roadrunner sowie Bernhard Goldbach mit einem Ford Falcon. Weiter seien neuere Bauarten wie der Audi A6 von Maik Liekfeld und der BMW E30 ix von André Weickart genannt.

Terminübersicht:

19.-20. Mai: Shootout und 1. Runde in Bitburg
8.-10. Juni: 2. Runde in Alkersleben
13.-15. Juli: 3. Runde in Wittstock
3.-5. August: 4. Runde in Rotenburg
22.-23. September: Finale in Bitburg

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.