Mit SKF ABS-Radlagereinheiten richtig einbauen

Montag, 14. Mai 2007 | 0 Kommentare
 
Deutliche Ausrichtung der Magnetfeldlinien auf der Impulsringseite
Deutliche Ausrichtung der Magnetfeldlinien auf der Impulsringseite

Beim seitenverkehrten Einbau von ABS-Radlagereinheiten funktioniert das Bremssystem nicht mehr ordnungsgemäß, denn der ABS-Sensor erhält dann vom Impulsring keine Signale mehr. Mit bloßem Auge lässt sich bei Radlagereinheiten, bei denen die Impulsmagnete in die „ABS-Dichtung“ integriert sind, die Impulsringseite nicht eindeutig von der impulsringfreien Lagerseite unterscheiden. Vor falschem Einbau dieser Radlagereinheiten schützt die ABS-Magnetkarte von SKF: Wird sie an die Impulsringseite gehalten, richten sich ihre Magnetfeldlinien optisch deutlich erkennbar an den Impulsmagneten aus.

Auf der nicht magnetisierten Lagerseite erfolgt hingegen keinerlei Reaktion. Interessierte Werkstätten und Fuhrparkverantwortliche können die ABS-Magnetkarte beim nächsten SKF-Kfz-Teilehändler beziehen. .

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *