Solutia darf Flexsys ganz übernehmen

Das 50:50-Jointventure Flexsys der beiden Konzerne Solutia Inc. und Akzo Nobel, das einer der weltgrößten Chemikalienlieferanten für die Reifenindustrie ist, darf aufgelöst werden. Das zuständige US-Konkursgericht – Solutia steht kurz davor, aus Chapter 11 entlassen zu werden – hat der vollständigen Übernahme der Akzo-Anteile durch Solutia zugestimmt, das Paket hat einen Wert von 212,5 Millionen US-Dollar.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.