Zusammenarbeit Michelin/Langenscheidt wird ausgebaut

APA Publications, eine Tochter der Verlagsgruppe Langenscheidt, und die Michelin-Gruppe geben die Gründung eines Joint Ventures in London bekannt: die Michelin APA Publications Ltd. Der gemeinsame Verlag wird künftig alle Michelin-Reiseführer in englischer Sprache veröffentlichen, mit Ausnahme der Hotel- und Restaurantführer. Es sind derzeit 70 Reiseführer der Reihen „Michelin Travel Guides“ und der „Must See“-Titel geplant. Damit intensiviert Langenscheidt die bestehende Zusammenarbeit mit Michelin. Ende 2006 vereinbarten die Partner zum 1.Januar 2007 bereits eine exklusive Kooperation mit Michelin North America Inc. für den Vertrieb der Michelin-Kartografie und -Hotelführer in den USA.

„Es ist mir eine große Freude, dieses Joint Venture und damit die erfolgreiche Erweiterung der Zusammenarbeit bekannt geben zu dürfen“, betont Verleger Andreas Langenscheidt. „Die Langenscheidt Verlagsgruppe verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich der Internationalisierung. Wir werden unser weltweites Know-how in Sachen Redaktion, Produktion und Vertrieb von Reiseführern nun verstärkt im angelsächsischen Raum einbringen.“ Der Partner Michelin Publishing besitzt laut Andreas Langenscheidt nicht nur eine der weltweit anerkanntesten und stärksten Marken, sondern zeichnet sich gleichzeitig auch durch sehr hohe Qualitätsstandards aus, wodurch er eine ausgeprägte Kundenbindung erzielt.

Für das Joint Venture Michelin APA Publications Ltd. wurde ein eigener Geschäftssitz in London in direkter Nachbarschaft zum Londoner Büro von APA Publications bezogen. Die Geschäftsführung der Michelin APA Publications Ltd. wird von Barbara Lennartz zusätzlich zu ihren bisherigen Aufgaben als Polyglott-Chefredakteurin übernommen. Die Programmleitung liegt bei Cynthia Ochterbeck. Der Vertrieb der gemeinsam veröffentlichten, englischsprachigen Reiseführer wird in den USA von der American Map Corporation in New York, die zur Langenscheidt Verlagsgruppe gehört, übernommen. Der Vertrieb in Großbritannien, Kanada, Frankreich und anderen Ländern erfolgt wie bisher über Michelin selbst.

„Diese Zusammenarbeit ermöglicht uns, die Präsenz der Marke Michelin in den englischsprachigen Ländern weiter zu stärken und dadurch unser Produktsortiment zu erweitern. Es ist für Michelin eine gute Chance mit einem international anerkannten Haus wie Langenscheidt zu kooperieren. Beide Unternehmen legen hohen Wert auf Kundenservice und Michelin wird sicher von Langenscheidts Know-how und Erfahrung profitieren um ein schlagkräftiges Team zu bilden“, erklärt Christian Delhaye, General Manager von Michelin Maps and Guides.

Das Joint Venture deckt die gesamte Michelin-Reiseführerpalette in englischer Sprache ab, mit Ausnahme der Hotel- und Restaurantführer. Die Michelin APA Publications Ltd. wird die französischen Originalausgaben der Michelin-Reiseführer ins Englische übersetzen und an die jeweiligen Marktgegebenheiten anpassen, darüber hinaus aber auch neue Destinationen ins Programm nehmen. Einen Schwerpunkt bilden die Michelin Travel Guides, auch bekannt als Green Guides und für den amerikanischen Markt die kompakte Reihe der „Must Sees“.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.