Dunlop Drivers Cup feiert Deutschlandpremiere

Am 14. und 15. April dieses Jahres feiert der Dunlop Drivers Cup, in Kurzform DDC genannt, seine Deutschlandpremiere. Der Wettbewerb, mit dem der Reifenhersteller alljährlich den sportlichsten Autofahrer sucht, wird erstmals in Hanau gestartet und danach auf eine Langstreckenrallye über 3.200 Kilometer bis ins spanische Malaga gesendet. Bevor für die 15 Teams aus sechs Nationen jedoch am 15. April die Startflagge zum neunten Dunlop Drivers Cup geschwenkt wird, gilt es, den Prolog zu absolvieren, der am ältesten Dunlop-Werk außerhalb der britischen Insel stattfindet. Auf dem Außengelände des Werkes in der Dunlopstraße im hessischen Hanau wird dazu eigens eine Kartbahn aufgebaut, auf der die Teams ab 12 Uhr zum Prolog antreten, mit dem die Startreihenfolge festgelegt wird. Für Zuschauer gibt es außerdem Stuntvorführungen mit Motorrad und Quads, wie sie ebenfalls im Dunlop Drivers Cup genutzt werden sowie die Möglichkeit, selbst ins Lenkrad zu greifen.

Alles Wichtige zum DDC erfahren die Gäste aber auch einen Tag zuvor. Bereits am Samstag, den 14. April, präsentiert sich der Wettbewerb auf dem Marktplatz vor dem historischen Rathaus von Hanau. Neben Interviews, Einspielfilmen und Bobby-Car-Cup für die kleinen Besucher gibt es am Stand der Dunlop-Markenwelt und beim Reifenwechselwettbewerb auch hier die Möglichkeit, selbst mitzumachen. Für die Finalisten bedeutet die Präsentation den Auftakt zum Wettbewerb. Sie erhalten an diesem Abend symbolisch die Schlüssel ihrer Nissan 350 Z, mit denen sie den größten Teil der Route zurücklegen und die Rennstreckensektionen des zehntägigen Wettkampfs absolvieren.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.