Com4Tires-Tagung: Partner stärker in Entscheidungen einbinden

Mit der Frühjahrstagung vom 2. bis 4. März 2007 will Com4Tires den Startschuss in die neue Saison 2007 geben. Doch nicht nur das: Die unter dem Dach der Reifen Gundlach GmbH geführte Kooperation blicke stolz auf fünf erfolgreiche Jahre zurück und starte zeitgleich eine weitreichende Konzeptreform. „Wir bieten seit jeher eine Vielzahl von attraktiven Modulen, die dem Partner helfen, in seinem lokalen Markt erfolgreich zu sein,“ erklärt der seit Januar dieses Jahres verantwortliche Konzeptleiter Heiko Marmé. „Und um weiterhin erfolgreich zu sein und Com4Tires in jedem Einzelstandort noch stärker zu machen, gehen wir aber einen Schritt weiter. Wir möchten mehr Entscheidungen gemeinsam mit dem Partner herbeiführen und binden ihn daher systematisch in konzeptionellen Aufgaben mit ein,“ so Marmé weiter, der die Konzeptzentrale künftig als Steuer- und Organisationseinheit sieht und nicht als die klassische Vorgabe-Instanz.

Diese Reformidee habe sich in einigen Gesprächen und Workshops mit Partnern herauskristallisiert. Obwohl an bewährten, erfolgreichen Standards festgehalten werden solle, scheue man die strategische Neuausrichtung nicht, klingt es optimistisch aus der Zentrale in Raubach. Im Fokus solle künftig die Verbraucherzufriedenheit an jedem Standort stehen, und daher entwickle man die Kooperation vom Markt kommend zum Markt hin, heißt es dazu in einer Pressemitteilung. In verschiedenen Gremien sollen die Aufgaben der Kooperationsentwicklung verteilt und koordiniert werden. Mit diesem Schritt solle der Grundstein gelegt werden für weiteres Wachstum einer jungen, „aber konsequent expansiven Kooperation, die es in nur fünf Jahren in die Riege der etablierten Kooperationen im deutschen Reifenfachhandel geschafft hat“. Den Ehrgeiz, diesen gemeinsamen Erfolg weiter zu entwickeln, verdeutliche auch das sportliche Tagungsmotto: „Aufstieg – Meister – Champions League“. Warum so sportlich? Die Tagung findet im Klubheim des 1. FC Köln statt, wo Parallelen zwischen Sport und Handelsgeschäft aufgezeigt werden sollen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.