JK Industries investiert in EM-Reifenkapazitäten

Der indische Nutzfahrzeugreifenspezialist JK Industries wird in den kommenden anderthalb Jahren über 1,2 Milliarden Rupien (21 Mio. Euro) in seine Produktionskapazitäten für EM-Reifen investieren. Der jährliche Output solle dadurch von gegenwärtig 2.000 auf dann 4.000 Einheiten pro Monat verdoppelt werden, so Unternehmensvertreter. Gleichzeitig werde sich auch der Umsatz mit diesen Produkten von derzeit einer Milliarde auf dann zwei Milliarden Rupien (35 Mio. Euro) pro Jahr verdoppeln, so CFO A.K. Kirna. Der Finanzchef des indischen Marktführers im Nutzfahrzeugreifengeschäft deutet im Gespräch mit lokalen Medien darauf hin, dass sich mit EM-Reifen aus indischer Produktion eine Nettomarge von rund sechs Prozent erzielen lasse, während diese bei Lkw- oder Pkw-Reifen bei nur rund zwei Prozent liege. Folglich wolle der Hersteller „aggressiv in diesem Segment“ vorgehen. JK Industries produziert und vertreibt Reifen der Marken JK und Vikrant.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.