Knestel Elektronik steigt bei MAHA-AIP ein

Die KE Knestel Elektronik GmbH beteiligt sich an der MAHA-AIP GmbH & Co. KG (Automotive Industry Products). KE gilt als ein Spezialist in der Mess- und Regeltechnik und arbeitet an Entwicklungen für den Maschinenbau und die Automobilindustrie. MAHA-AIP GmbH & Co. KG entwickelt Fahrzeugprüfstände für die Forschungs- und Entwicklungsbereiche der Automobilindustrie.

Die ursprünglich 1996 bei der MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG, einem führenden Hersteller von Equipment für Kfz-Werkstätten und Fahrzeugprüforganisationen (weltweit ca. tausend Beschäftigte) ins Leben gerufene Projektabteilung für Sonderprüfstände, wurde Anfang 2006 in eine eigenständige Firma, die MAHA-AIP GmbH & Co. KG, ausgegliedert. Anton Knestel, Gründer und Inhaber der KE Knestel Elektronik GmbH, hat den Erfolg von MAHA-AIP von Anfang an durch anwenderorientierte Produktentwicklungen mit begleitet.

Durch die jetzt stattfindende Änderung in der Geschäftsführung wird Knestel zusammen mit Christian Hartmann, Leiter der MAHA-AIP seit 1996, die Geschäftsführung der MAHA-AIP GmbH & Co. KG bilden und will deren Ausbau sowie die kontinuierliche Weiterentwicklung von Fahrzeugprüfständen der Premiumklasse vorantreiben. Dadurch solle, heißt es in einer Presseerklärung, langfristig für die Erfüllung der wachsenden Ansprüche der Kunden im In- und Ausland sowie für die ehrgeizigen Wachstumspläne der MAHA-AIP ein stabiles Fundament gelegt werden. Dr. Manfred Ziegler, Geschäftsführer der Muttergesellschaft, zieht sich nach der nun erfolgreich abgeschlossenen Umsetzung der Ausgliederung der Tochter aus der Geschäftsführung der MAHA-AIP GmbH & Co. KG zurück.

Hintergrund:

Die MAHA Maschinenbau GmbH & Co. KG (gegründet 1968 als 2-Mann-Betrieb) ist heute einer der weltweit führenden Hersteller in der Fahrzeugprüftechnik für Kfz-Werkstätten sowie Prüfinstitutionen (TÜV, DEKRA). In der Bremsprüftechnik zählt das Unternehmen zu den Pionieren der Branche und gilt seit vielen Jahren als Weltmarktführer. Die MAHA-AIP GmbH & Co. KG entwickelt mit mehr als hundert Beschäftigten am Standort Haldenwang Fahrzeugprüfstände für die Bereiche Entwicklung und Qualitätssicherung aller namhaften Fahrzeughersteller und deren Zulieferindustrie – weltweit. Die Produkte tragen auch zur Weiterentwicklung der Reduzierung von Kraftstoffverbrauch und Abgaswerten in der gesamten Fahrzeugindustrie bei. Die Herstellung der Produkte erfolgt umweltverträglich und konnte Ende letzten Jahres gemäß den Richtlinien des Umweltmanagements (ISO 14001) zertifiziert werden. Die KE Knestel Elektronik GmbH (ca. 50 Beschäftigte, ansässig in Hopferbach im Allgäu) ist ein langjähriger Zulieferer der MAHA Maschinenbau Haldenwang und MAHA-AIP mit Schwerpunkt Maschinenbau und Kfz-Prüftechnik.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.